Die Orgel

Die alte Orgel wurde 1762 vom Ottobeurer Orgelbauer Zettler auf der Empore aufgestellt und erfüllte die Kirche bis ins Jahr 1899 mit ihren Klängen. Die nun notwendige neue Orgel wurde von der bekannten Firma Steinmeyer in Oettingen/Bayern erbaut und auch in den folgenden Jahren gewartet.
1959 wurde diese Orgel ebenfalls von der Firma Steinmeyer durch die heutige ersetzt und am 03. April 1960 mit einem Festgottesdienst feierlich eingeweiht. Die Festpredigt an diesem Sonntag hielt Pfarrer Erhard (Senior). Am Nachmittag schloss sich ein festliches Kirchen-konzert an, bei dem die neue Orgel von keinem geringeren als Landeskirchenmusikdirektor Professor Friedrich Högner feierlich eingeweiht wurde. Umrahmt wurde dieser Nachmittag auch vom Chor der Kantorei Memmingen unter Leitung von Bezirkskantor Rudolf Ellwein.
Natürliche Verschleißerscheinungen machten von 1998 bis 2001 eine grundlegende Renovierung der Orgel notwendig, die mit äußerster Sorgfalt von der Firma Peter Plum aus Marbach am Neckar durchgeführt wurde. Seit dem wohlverdienten Ruhestand von Orgelbaumeister Peter Plum, werden die notwendigen Wartungsarbeiten von der Firma Orgelbau Lieb aus Bietigheim-Bissingen ausgeführt.
Eine Gesamtansicht und Bilder von den Wartungsarbeiten und der Belederung der Schwimmerbälge.