Pfarrhaus

Das alte Pfarrhaus wurde 1678 gebaut und diente 40 Pfarrern und ihren Familien als Zuhause. Das Haus war zwar schön, aber feucht und ungesund. Schon im Jahre 1828 lehnte ein Pfarrer seine Berufung nach Erkheim ab, weil in dem schlechtem Pfarrhaus innerhalb von acht Jahren vier Pfarrer an Schwindsucht oder Unterleibsleiden starben.
Im Jahre 1966 wurde das alte Pfarrhaus und ein Stück des Pfarrgartens verkauft. Der alte Gemeindesaal und die Pfarrscheune wurden abgerissen und ein neues Pfarrhaus mit Büroanbau und einem großen teilbaren Gemeindesaal gebaut